Im Online Casino mit Lastschrift einzahlen

Online Casinos waren maßgeblich an der Verbreitung von Einzahlungsmethoden wie Skrill oder Neteller beteiligt. Vor 20 Jahren waren diese Methoden entweder völlig unbekannt oder noch gar nicht vorhanden.

Das elektronische Lastschriftverfahren, kurz ELV, wird als bargeldloses Zahlungsinstrument dagegen schon lange genutzt. Durch die Globalisierung wurde das ELV allerdings mithilfe der SEPA-Lastschrift internationalisiert.

SEPA ist die englische Abkürzung für Single Euro Payment Area und bedeutet so viel wie Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum.

Immer wiederkehrende Zahlungen wie Strom, Telefon oder Miete mittels ELV zu bezahlen, gehört in Deutschland zur üblichen Geschäftspraxis. Die Methode ist sicher und unkompliziert, ist aber in Online Casinos noch selten vertreten. Der Grund liegt in der Banklaufzeit von zwei bis vier Tagen, die ein sofortiges Spiel verhindert.

Merkmale der Lastschrift als Zahlungsmethode

In Online Casinos mit Lastschrift zu bezahlen, ist ein Unterschied zu den Zahlungsmethoden Überweisung und Dauerauftrag. Während bei letzteren die Initiative vom Zahlungsgeber ausgeht, werden die Beträge bei der Lastschrift vom Zahlungsnehmer eingezogen.

Das Recht dazu verbrieft die Einzugsermächtigung, die der Zahlungspflichtige dem Zahlungsnehmer gibt. Sollte der Zahlungsnehmer eine falsche Summe vom Konto des Zahlungsgebers abbuchen, hat dieser das Recht, die Lastschrift zu stornieren. Bei der Überweisung und dem Dauerauftrag ist das nicht möglich.

Für wen eignet sich die Zahlungsmethode Lastschrift im Online Casino?

Kreditkarten und elektronische Geldbörsen wie Skrill und Neteller werden in Online Casinos am häufigsten für die Aufladung des Kontos benutzt.

Wer keine Kreditkarte besitzt und auch nicht bei e-Wallets wie Skrill und PayPal registriert ist, muss deshalb nicht auf das Spiel im Online Casino verzichten. Online Casinos wie Mr. Green Casino oder das Sunmaker Casino bieten ihren Kunden auch das Lastschriftverfahren als Einzahlungsmethode an.

SEPA Lastschrift Ablauf

 

Damit bleibt die Übersichtlichkeit des Kunden bewahrt, da er nicht mehrere Konten verwalten muss und so alle Kosten besser im Blick hat. Die SEPA-Lastschrift hat den Vorteil, dass sich der Kunde nach der Erteilung der Einzugsermächtigung um nichts mehr kümmern und vor allem keine sensiblen Daten mehr im Internet preisgeben muss. Dieses hohe Maß an Sicherheit wissen viele Kunden zu schätzen. Weltweit werden mit dem elektronischen Lastschriftverfahren täglich Millionensummen transferiert. Anders als bei Zahlungen mit Kreditkarte fallen hier keine Gebühren an. Sie können Ihr Konto in Online Casinos mit Lastschrift also komplett kostenlos aufladen.

Nachteil, in Online Casinos mit Lastschrift zu bezahlen

Wie viele Dinge im Leben hat auch das Bezahlen mit Lastschrift nicht nur Vorteile, sondern auch einen entscheidenden Nachteil. Aus technischen Gründen kann der Betrag, den Sie für die Aufladung Ihres Kontos im Online Casino verwenden wollen, nicht sofort auf diesem gutgeschrieben werden.

lastschriftDie Banklaufzeit beläuft sich bei der Lastschrift auf etwa zwei bis vier Tage. Geduld ist also erforderlich und das ist nicht jedermanns Sache. Wer sich erst einmal im Online Casino seiner Wahl eingeloggt hat, möchte in der
Regel auch sofort spielen. In Online Casinos mit Lastschrift zu bezahlen, verhindert leider das sofortige Spiel. Eine Ausnahme bildet hier der No Deposit Bonus, den einige Casinos ihren Kunden auch ohne Einzahlung gewähren.

Das 888 Casino gewährt zudem Freispiele für die Registrierung, mit denen dann bestimmte Spielautomaten sofort gespielt werden können. Wer aber sofort mit eigenem Geld alle Spiele des Casinos spielen möchte, sollte auf die vom Casino angebotenen Alternativen zum Lastschriftverfahren zurückgreifen. Diese werden weiter unten beschrieben.

Erforderliche Voraussetzungen, in Online Casino mit Lastschrift zu zahlen

Die Casino Betreiber müssen natürlich sicherstellen, dass die Beträge von dem Kundenkonto abgebucht werden, für die sie die Einzugsermächtigung vorliegen haben. Dazu ist die Verifizierung des Kontos nötig. Geben Sie dazu Ihre Kontodaten im entsprechenden Bereich des Casinos ein.

Das Online Casino veranlasst daraufhin ein oder zwei Zahlungen mit kleinen Cent-Beträgen auf Ihr Konto. Auf dem Kontoauszug erscheint dann in der Betreffzeile ein Code, der wiederum im Kassenbereich des Casinos eingetragen werden muss. Damit kann das Casinos sicher davon ausgehen, dass das entsprechende Konto auch Ihnen gehört.

  • 1. Bankdaten im Casino hinterlegen
  • 2. Überweisung mit Code des Casinos abwarten
  • 3. Code im Casino hinterlegen
  • 4. Ihr bevorzugtes Online Casino ist jetzt ein Lastschrift-Casino

Ähnlich funktioniert übrigens auch die Eröffnung eines Kontos bei PayPal. Auch PayPal arbeitet mit der Überweisung von kleinen Cent-Beträgen und einem Code in der Betreffzeile. Das Legitimationsverfahren dient dazu, Betrug zu vermeiden.

Beachten Sie bitte beim Bezahlen in Online Casinos mit Lastschrift darauf, dass Ihr Konto auch über die nötige Deckung verfügt. Andernfalls belastet die Bank der Casino Betreiber deren Konto mit einer Rücklastschrift und stellt zudem Rückbuchungskosten in Rechnung. Auch Ihre Bank berechnet in der Regel Gebühren für eine zurückgehende Lastschrift aufgrund nicht ausreichender Deckung. Achten Sie also immer darauf, dass genügend Geld auf Ihrem Konto ist, da ansonsten zusätzliche Kosten anfallen.

Alternativen zum Lastschriftverfahren

Das elektronische Lastschriftverfahren (ELV) ist also sehr sicher, verlangt aber doch einige Schritte, ehe das Spielen im Casino möglich ist. Da auch die Casino Betreiber möglichst sofort ihren Kunden den Zugriff auf alle Spiele gewähren wollen, bieten seriöse Online Casinos noch weitere Alternativen zum Lastschriftverfahren an, die ebenso sicher sind, ebenfalls keine Gebühren kosten und das sofortige Spiel ermöglichen.

  • PayPal: Dieser Bezahldienst ist vor allem in Deutschland sehr verbreitet. Mehr als 17 Millionen Deutsche vertrauen inzwischen auf diesen Bezahldienst. In letzter Zeit stellen deshalb auch immer mehr Online Casinos PayPal ihren Kunden als Einzahlungsmethode zur Verfügung. Die Identität des PayPal-Kontos wird lediglich durch die E-Mail-Adresse und das persönliche Passwort definiert, sodass keine Übertragung von sensiblen Kontodaten erforderlich ist.
  • Skrill: Noch stärker als PayPal ist in Online Casinos die Bezahlmethode Skrill vertreten. Auch hier sind eine E-Mail-Adresse und ein Passwort für diesen Dienst vollkommen ausreichend. Die nötige Sicherheit gewährleisten die Richtlinien der Payment Card Industry Data Security Standards zur obligatorischen Verschlüsselung aller Datentransfers sowie die Kontrolle von Skrill durch die britische Finanzaufsichtsbehörde (Financial Conduct Authority).
  • Giropay: Das Online Casino leitet beim Bezahlvorgang die Daten direkt auf die Webseite der Bank um. Da der Kunde bei Giropay durch Eingabe seiner TAN auf das Widerrufsrecht seiner Überweisung verzichtet, ist die Bezahlmethode bei den Casinos natürlich sehr beliebt. Es besteht nicht die Möglichkeit einer Rückbelastung, wie bei Zahlungen mit Kreditkarten oder im Lastschriftverfahren.
  • Neteller: Ist besonders bei Schweizer Kunden sehr beliebt. Das Unternehmen hat seinen Sitz auf der Isle of Man und bietet seinen Dienst in etwa 160 Ländern an.
  • Eps-Überweisung: Eps ist das häufigste Online-Bezahlverfahren für österreichische Kunden. Die Bezahlmethode wird deshalb in der Regel nur in jenen Online Casinos angeboten, in den auch Spieler aus Österreich Zutritt haben.
  • Kreditkarten: Visa und MasterCard werden in fast jedem Online Casino akzeptiert. Die Akzeptanz von American Express und Diners Club Kreditkarten ist deutlich geringer. Beim Bezahlvorgang fallen in der Regel Gebühren an, es sei denn, der Einzahlungsbetrag übersteigt eine bestimmte Höhe. Dann übernimmt das Online Casino alle Gebühren.

Fazit

In Online Casinos mit Lastschrift zu bezahlen, ist durchaus eine mögliche Alternative für Kunden, die weder Kreditkarten noch e-Wallet-Konten besitzen.

Nach der Verifizierung des eigenen Kontos funktioniert das ELV unkompliziert und sicher. Es fallen keine Gebühren an und der Kunde behält den Überblick über alle Transaktionen.

Die Banklaufzeit von zwei bis vier Werktagen erweist sich bei beim Lastschriftverfahren als einziger Nachteil. Wer im Online Casino seiner Wahl also sofort spielen möchte, sollte eine der oben beschriebenen Alternativen zum Lastschriftverfahren für Einzahlungen nutzen. Zudem mangelt es auf dem Casino Markt noch an Lastschrift-Casinos, weil die Betreiber die speziell für das Internet entwickelten Methoden vorziehen.